club research am 12. Dezember 2017

Die Macht und Herrlichkeit der Daten:
Welche Zukunft verspricht uns der globale Datenkapitalismus?

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18.00 Uhr

im Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Programm:

Keynote

Viktor Mayer-Schönberger
Professor of Internet Governance and Regulation, Oxford Internet Institute

 

Anschließend Diskussion mit Viktor Mayer-Schönberger und:

Martin Eder
Digitalstratege bei NavigationLab, Dozent für Entrepreneurship & Innovation
Hannes Leo
Innovationsforscher, Gründer und CEO cbased und discuto
Daniela Zimmer
Verbraucherschutzexpertin, AK Wien

Moderation:

Johannes Steiner
jost.consult communications

Dieser club research wurde in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft ausgerichtet.

 

 

 

 

Wir leben in einer Ära radikaler technologischer Umbrüche. Ihr Quell ist der unentwegt sprudelnde Strom an Daten, den wir durch unsere digital vernetzten Lebensaktivitäten erzeugen und der durch die digitalen Technologien in vielfachen Anwendungen nutzbar wird. Ihr disruptiver Impuls gewinnt zunehmend an Momentum. Wohin führt uns dieser Weg?

Viktor Mayer-Schönberger, Professor für Internet Governance in Oxford, nennt das, was sich am Ende des Weges abzeichnet, den „globalen Datenkapitalismus“. In dessen Zentrum steht ein neues Konzept des Marktes: Erst durch die Verwertung seines Reichtums an Daten durch digitale Technologien schöpfe der Markt sein Potenzial voll aus. Denn, so Mayer-Schönberger in seinem Buch „Das Digital“, Daten können die Wirtschaft besser koordinieren als in Geld gefasste Preise, sie schaffen mehr Wert und damit auch die Perspektive auf erhöhten Wohlstand.

Daran knüpfen sich freilich essenzielle Fragen: Kann der im Datenkapitalismus geschaffene Wertzuwachs dann auch gerecht (um)verteilt werden?  Wie können wir verhindern, dass sich – wie bisher – die großen Datenmonopolisten die Effizienzrenditen aneignen? Welche Aufgaben stellen sich da dem Staat? Wie werden sich Firmen auf datenreichen Märkten bewegen? Wie ändern sich ihre Innovationsstrategien? Und wieviel Privatsphäre lassen datenreiche Märkte übrig?

Der club research konnte Viktor Mayer-Schönberger, international als Spitzenforscher zu digitaler Transformation renommiert, für die Keynote gewinnen. Mit ihm diskutierten Expertinnen und Experten aus der Sicht der Innovationsforschung und der Unternehmensentwicklung und in Verantwortung für den Verbraucherschutz.

Der club research konnte dazu ein in der Diskussion äußerst engagiertes Publikum im prallvollen Presseclub Concordia begrüßen.

 



FFG

Audiomitschnitt